• Zielgruppen
  • Suche
 

Winterfeldt-Preis 2018


Auch in diesem Jahr wurde der Winterfeldt-Preis durch das JCF Hannover verliehen. Bewerben konnten sich Nachwuchswissenschaftler aus allen Fachbereichen der Chemie, die ihre Bachelorarbeit, Masterarbeit oder ihr Promotionsthema in einem Vortrag am 12./18. Juli vorstellen wollten. Der Fokus lag hierbei auf der anschaulichen und verständlichen Darstellung des jeweiligen Themas.

Dabei konnte sich Christopher Hassenrück (Universität Konstanz) mit seinem Vortrag über "Valenztautomerie - oder - Wo zum Henker ist die Ladung?" vor Marcel Schulz (Universität Hannover) und Robert Gathy (Universität Hannover) durchsetzen. Die weiteren Teilnehmer waren Sabrina Janoschek und Inga Wille (beide Universität Hannover).

Der Preis wird zu Ehren des früheren, im Jahr 2014 verstorbenen GDCh-Präsidenten und emeritierten Professors der Universität Hannover Ekkehard Winterfeldt ausgelobt. Er ist mit 500 Euro dotiert und für die weitere Ausbildung bestimmt.

Ausklingen lassen haben wir den schönen und interessanten Tag mit einem gemeinsamen Grillen in dessen Rahmen auch die Preisverleihung stattfand.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Jury-Mitgliedern, dem Auditorium und den Teilnehmern.

Euer JCF-Hannover

Ausschreibung Winterfeldt-Preis 2018

 

Das JCF Hannover verleiht auch im Jahr 2018 den Winterfeldt-Preis. Angesprochen sind Nachwuchswissenschaftler aus allen Fachbereichen der Chemie, die ihre Bachelorarbeit, Masterarbeit oder ihr Promotionsthema in einem Vortrag einem weiten Publikum vorstellen möchten. Die anschauliche und verständliche Darstellung komplexer Themen steht dabei im Mittelpunkt; originelles, kreatives Vortragen und souveränes Auftreten werden bewertet. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und für die weitere Ausbildung bestimmt. Ausgetragen wird die Vortragsreihe an bis zu drei Terminen im Juni und Juli 2018 in Hannover. Die maximal zwölf Teilnehmer werden über ein internes Auswahlverfahren bestimmt.

Bewerbungen mit einem kurzen Motivationsschreiben und einer Projektskizze können bis zum 31. Mai per E-Mail an winterfeldtpreisjcf.uni-hannover.de eingereicht werden. Die Bewertung erfolgt zu 25 % durch das Auditorium und zu 75 % durch das JCF Hannover und einer Fachjury. Der Preis wird zu Ehren des früheren, im Jahr 2014 verstorbenen GDCh-Präsidenten und emeritierten Professors der Universität Hannover Ekkehard Winterfeldt ausgelobt. Unter Winterfeldts Ägide wurde im Jahr 1997 das GDCh-JungChemikerForum ins Leben gerufen.